Stockbrot-Backen für den Klimaschutz – Stadt beteiligte sich wieder an der Earth Hour

Millionen Menschen rund um den Globus haben am Samstag, 24. März, wieder für eine Stunde das Licht ausgeschaltet und damit im Rahmen der Earth Hour ein Zeichen für den Klimaschutz gesetzt. Unter dem Motto „Licht aus, Grill an!“ gingen um Punkt 20.30 Uhr auch auf dem Kehler Marktplatz, im Rheinvorland, in der Friedenskirche, im Jugendkeller St. Nepomuk und in einigen Schaufenstern in der Fußgängerzone die Lichter aus.

Rund 40 Kehlerinnen und Kehler waren der Einladung des Jugendgemeinderats gefolgt, der die Klimaschutzaktion in Kehl wie schon in den vergangenen Jahren gemeinsam mit der Stadtverwaltung organisiert hat.

Earth Hour

Eine Stunde lang wurde der Marktplatz nur von einigen Feuertonnen erhellt, über denen sich die Gäste Stockbrot backten –den Teig stiftete die Bäckerei Hornung aus Sundheim. Auf einer einfachen, von Kerzen umrahmten Bühne sorgten die Kehler Band Flying Bob und OPEL sowie der Singer-Songwriter Stefan Feisst aus Hohberg passend zur Lagerfeuer-Atmosphäre mit stromloser und unverstärkter Live-Musik für Stimmung.
Die Earth Hour wurde bereits zum zwölften Mal von der Umweltstiftung World Wild Fund for Nature (WWF) ausgerufen. Im Fokus standen in diesem Jahr die zahlreichen Arten, die durch die Klimakrise bedroht sind. Denn geht die Erderwärmung so weiter wie bisher, läuft nach Angaben der Stiftung jede sechste Art Gefahr, auszusterben.

28.03.2018

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de