Spatenstich für die Josef-Guggenmos-Schule

Mit dem symbolischen ersten Spatenstich hat Oberbürgermeister Toni Vetrano gemeinsam mit Baubürgermeister Harald Krapp, dem Leiter des städtischen Gebäudemanagements, Michael Heitzmann, und weiteren am Bau Beteiligten am Montag, 29. Januar, die Umbauarbeiten an der Josef-Guggenmos-Grundschule eingeläutet. Das Gebäude wird grundsaniert, auf einer Seite um eine Etage erweitert, mit Lese-Inseln ausgestattet und unter anderem durch den Einbau eines Aufzuges barrierefrei. Insgesamt investiert die Stadt knapp 3,5 Millionen Euro.

„Es ist endlich so weit, der Neubau wird in Angriff genommen“, freute sich OB Toni Vetrano und dankte Schulleiter Detlev Kramer, seinen Kolleginnen und Kollegen, aber besonders den Eltern und Kindern „für das Verständnis, das nicht selbstverständlich ist“. Denn die Wartezeit bis zur Sanierung des in den 1960er-Jahren errichteten Schulgebäudes war sehr lange – der Baubeschluss wurde bereits 2012 vom Gemeinderat gefasst, der Baubeginn war für 2015 vorgesehen. Wegen der Vielzahl an Projekten und weil ungeplante aber unaufschiebbare Sanierungsmaßnahmen an anderen städtischen Gebäuden vorgezogen werden mussten, wurde der Baubeginn allerdings immer weiter nach hinten geschoben.

(von links) Die Gemeinderäte Patric Jockers, Andreas Hopp und Richard Schüler, OB Toni Vetrano, Baubürgermeister Harald Krapp, Gemeinderätin Marina Nohe und Schulleiter Detlef Kramer mit zwei Schülern beim symbolischen ersten Spatenstich.zoom

Seit Anfang Januar sind die Bauarbeiten aber in vollem Gange: In rund 20 Monaten sollen die Schülerinnen und Schüler ihr modernisiertes und aufgestocktes Schulgebäude beziehen können. Die Arbeiten schreiten – auch wegen der ungewöhnlich milden Witterung – zügig voran, der gesamte linke Flügel des durch ein Foyer zweigeteilten Gebäudes wurde bereits bis zur Kellerdecke abgerissen. Michael Heitzmann kündigte an, dass der Rohbau des neuen Gebäudes schon im September stehen solle, danach werde der rechte Flügel in Angriff genommen.

Mit Klanghölzern und Eimern begrüßten Zweitklässler der Josef-Guggenmos-Schule fröhlich ihre Gäste. zoom

Bis die Bauarbeiten abgeschlossen sind, werden drei der insgesamt acht Grundschulklassen sowie das Sekretariat und das Hausmeisterbüro in lärmgeschützte Container ausquartiert, die durch sogenannte Flurcontainer an den Teil des Gebäudes angeschlossen werden, der aktuell nicht von den Bauarbeiten betroffen ist. Sobald die Arbeiten an der Grundschule abgeschlossen sind, wird auch die gesamte Außenanlage der Schule neu gestaltet. Zahlreiche Balancier- und Spielgeräte sowie ein Barfußpfad sollen den Kindern künftig in einer mit 26 Bäumen bepflanzten Grünanlage ausreichend Platz zum Spielen und Toben bieten.

30.01.2018

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Parkplätze für Kfz-Zulassungsstelle künftig in der Herderstraße

    Weil vor der Kfz-Zulassungsbehörde die Arbeiten für die künftige Endhaltestelle der Tram beginnen, können ab Montag, 26. Februar, die beiden Parkplätze im Eingangsbereich nicht mehr genutzt werden. mehr...

  • Fahrbahnverengung in der Großherzog-Friedrich-Straße

    Für den Einbau der Asphaltdecke muss ein Abschnitt in der Großherzog-Friedrich-Straße verengt werden. mehr...

  • Freizeitbörse geht in die zweite Runde

    Wer sich über die verschiedenen Kehler Freizeitangebote informieren möchte, der sollte sich den Samstag, 3. März, vormerken und zwischen 11 und 17 Uhr in die Stadthalle kommen. mehr...

  • Teilsperrung in der Oberländerstraße

    Für die Lagerung von Baumaterial muss ein Teil der Oberländerstraße gesperrt werden. mehr...

  • Sperrungen in der Vogesenallee

    Die Vogesenallee ist von Mittwoch, 14. Februar, bis Donnerstag, 31. Mai, zum Teil voll gesperrt. Außerdem ist die Zufahrt zu den Anwesen mit den Hausnummern eins bis elf von Mittwoch, 14. Februar, bis Freitag, 2. März, halbseitig gesperrt. mehr...

  • Kostenfreie Energieberatung für Kehler Hausbesitzer

    Die Ortenauer Energieagentur bietet am Donnerstag, 22. Februar, eine kostenfreie Energie-Erstberatung für Kehler Hausbesitzer an. Die Beratung findet von 13.45 Uhr bis 17.30 Uhr im Rathaus II, Herderstraße 3, Raum 501, statt. mehr...

  • Zweckverband ba’sic tagt

    Der Zweckverband Interkommunaler Gewerbepark ba’sic trifft sich am Dienstag, 20. Februar, um 18.00 Uhr im Bürgersaal des Kehler Rathauses. mehr...

  • Beirat für Menschen mit Beeinträchtiungen

    Wie kann Menschen mit Beeinträchtigung die aktive Teilhabe und Mitgestaltung am gesellschaftlichen und politischen Geschehen ermöglicht werden? Antworten soll ein Beirat erarbeiten. Wer Mitglied werden möchte, kann sich bis Montag, 26. Februar, beim Inklusionsbeauftragten melden. mehr...

  • Seniorengymnastik in der Villa RiWa

    Die Gemeinwesenarbeit Kreuzmatt bietet in Zusammenarbeit mit dem DRK-Kreisverband Kehl immer montags von 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr im Dachgeschoss der Villa RiWa eine Seniorengymnastikgruppe an. mehr...

  • Abfuhr der Gelben Säcke bereits ab 6 Uhr morgens

    Weil die vom Landkreis für das Einsammeln der gelben Säcke beauftragte Firma zum Jahreswechsel ihre Touren umgestellt hat, kommt die Müllabfuhr in einigen Kehler Straßen zeitlich früher als gewohnt. mehr...

  • Sperrung der Jahnstraße

    Für Tiefbauarbeiten wird die Jahnstraße vor dem Anwesen mit der Hausnummer 29 von Donnerstag, 1. Februar, bis Freitag, 23. Februar, voll gesperrt. mehr...

  • Baumfällungen und -schnitte

    Wer Hecken oder Bäume auf seinem Privatgrundstück stehen hat, welche dringend zurückgeschnitten oder gefällt werden sollen, muss sich damit beeilen: Baumfällungen oder großzügige Pflegeschnitte dürfen nur noch bis Ende Februar ausgeführt werden. mehr...

  • Sperrung Weststraße

    Für die Sanierung der Fahrbahndecke muss ein Teil der Weststraße von Dienstag, 23. Januar, bis Donnerstag, 29. März, halbseitig gesperrt werden. mehr...

  • Mikrozensus-Befragung

    Im Rahmen des Mikrozensus werden 2018 50 000 Haushalte in Baden-Württemberg zur Wohnsituation und zur Mietbelastung befragt. Auch in Kehl werden Interviewer eingesetzt. mehr...

  • Sammlung von Problemstoffen

    Problemabfälle, Elektronikgeräte und Elektrokleingeräte aus privaten Haushalten können auch 2018 wieder an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet abgegeben werden. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de