Grünflächen in der Kreuzmatt werden ansprechend gestaltet

Sanierte Hausfassaden, hübsche, große Balkone und eine modern und ansprechend ausgebaute Beethovenstraße: Die großzügigen Grünflächen zwischen den Mehrfamilienhäusern in der Kreuzmatt bilden dazu inzwischen einen deutlichen Kontrast. Aber nicht mehr lange: Mitte September beginnen die Bauarbeiten zur Umgestaltung genau dieser Bereiche. 1,9 Millionen Euro investiert die Städtische Wohnbau, um hochwertige Aufenthaltsbereiche und eine geordnete Parkplatzsituation im Gebiet zu schaffen. Dazu gehören Garagen, die nichts mit den üblichen Betonquadern gemein haben.

Die Garagen, die im hinteren Teil Abstellmöglichkeiten für Fahrräder, Kinderwagen und Mülltonnen bieten, werden die Bereiche zur Beethovenstraße hin strukturieren und für Ordnung sorgen. Auch die Stellplätze, die den Kreuzmatt-Bewohnern vorbehalten sind, werden im rechten Winkel zur Straße angelegt.

Zu einer ansprechenden Gestaltung sollen auch die Garagen in neuer Form in der Kreuzmatt beitragen. In der Hauptstaße hat die Wohnbau bereits ein Modell aufgestellt und getestet - mit Erfolg. Die Garagen waren sofort vermietet; die Abstellräume im hinteren Bereich werden gut angenommen.zoom

Eine erste Mustergarage des neuen Typs hat die Städtische Wohnbaugesellschaft mbH in der Hauptstraße bereits aufgestellt: In wenigen Tagen, berichtet Wohnbau-Geschäftsführer Jurij Kern, seien alle Garagen vermietet gewesen. Das neue Modell „bietet die Chance, gestalterische Akzente zu setzen“, freut er sich. In den betroffenen Bereichen entlang der Beethovenstraße hat die Wohnbau alle bestehenden Mietverhältnisse für Stellplätze gekündigt, um sie nach dem Ende der Bauzeit – voraussichtlich Ende 2018 – neu vergeben zu können. Jeder Wohnung ist jeweils ein Stellplatz zugeordnet.

So sieht die Umgestaltung der Grünbereiche in der Kreuzmatt auf dem Plan aus.zoom

Kein anderes Wohngebiet in der Kehler Kernstadt verfügt über einen so hohen Anteil an Grünbereichen wie die Kreuzmatt: Damit erklären sich sowohl die hohen Kosten für die Umgestaltung als auch die Bauzeit. Begonnen wird Mitte September mit der Fläche zwischen den Gebäuden in der Beethovenstraße 2 und 4. Alle fünf Grünbereiche werden dann nach und nach umgestaltet.

So sollen die Innenhöfe im Wohngebiet Kreuzmatt künftig aussehen.zoom

Das Konzept stammt vom Büro bhm und wurde in enger Abstimmung mit den Bewohnern der Kreuzmatt in einem breiten Beteiligungsprozess entwickelt. So werden die künftigen Wege beispielsweise so angelegt, wie sich die Bewohner tatsächlich durchs Gebiet bewegen, die asphaltierten (und inzwischen holprig aufgebrochenen) schnurgeraden Wege entlang der Hausfassaden werden durch geschwungene und gepflasterte Varianten in unterschiedlichen Breiten ersetzt. Die Wegformen harmonieren mit den ebenfalls geschwungenen Fertigbetonelementen, welche die Flächen strukturieren werden und vielfältig nutzbar sind: als Sitzgelegenheiten, als Einfassungen von durch die Anwohner bepflanzten Flächen, als Einrahmungen von Bäumen, als Begrenzung von Sandspielflächen.
Die Grünflächen werden künftig bis an die Gebäude heranreichen, als Abstandshalter werden Hecken gesetzt, die durch Staudenpflanzungen ergänzt werden. Hecken sollen auch dazu dienen, private Räume zu schaffen. Zusätzliche Bäume unterschiedlicher Art werden Schatten spenden und im Sommer wie im Herbst farbige Akzente setzen.
Poller werden dafür sorgen, dass die neuen Wege nicht von Autos befahren werden; eine moderne LED-Beleuchtung wird das Quartier auch abends und nachts in angenehmes Licht tauchen.

Hier wird ab Mitte September mit der Umgestaltung begonnen. Eine Grünfläche nach der anderen wird dann abgearbeitet.zoom

07.09.2017

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Parkplätze für Kfz-Zulassungsstelle künftig in der Herderstraße

    Weil vor der Kfz-Zulassungsbehörde die Arbeiten für die künftige Endhaltestelle der Tram beginnen, können ab Montag, 26. Februar, die beiden Parkplätze im Eingangsbereich nicht mehr genutzt werden. mehr...

  • Fahrbahnverengung in der Großherzog-Friedrich-Straße

    Für den Einbau der Asphaltdecke muss ein Abschnitt in der Großherzog-Friedrich-Straße verengt werden. mehr...

  • Freizeitbörse geht in die zweite Runde

    Wer sich über die verschiedenen Kehler Freizeitangebote informieren möchte, der sollte sich den Samstag, 3. März, vormerken und zwischen 11 und 17 Uhr in die Stadthalle kommen. mehr...

  • Teilsperrung in der Oberländerstraße

    Für die Lagerung von Baumaterial muss ein Teil der Oberländerstraße gesperrt werden. mehr...

  • Sperrungen in der Vogesenallee

    Die Vogesenallee ist von Mittwoch, 14. Februar, bis Donnerstag, 31. Mai, zum Teil voll gesperrt. Außerdem ist die Zufahrt zu den Anwesen mit den Hausnummern eins bis elf von Mittwoch, 14. Februar, bis Freitag, 2. März, halbseitig gesperrt. mehr...

  • Kostenfreie Energieberatung für Kehler Hausbesitzer

    Die Ortenauer Energieagentur bietet am Donnerstag, 22. Februar, eine kostenfreie Energie-Erstberatung für Kehler Hausbesitzer an. Die Beratung findet von 13.45 Uhr bis 17.30 Uhr im Rathaus II, Herderstraße 3, Raum 501, statt. mehr...

  • Zweckverband ba’sic tagt

    Der Zweckverband Interkommunaler Gewerbepark ba’sic trifft sich am Dienstag, 20. Februar, um 18.00 Uhr im Bürgersaal des Kehler Rathauses. mehr...

  • Beirat für Menschen mit Beeinträchtiungen

    Wie kann Menschen mit Beeinträchtigung die aktive Teilhabe und Mitgestaltung am gesellschaftlichen und politischen Geschehen ermöglicht werden? Antworten soll ein Beirat erarbeiten. Wer Mitglied werden möchte, kann sich bis Montag, 26. Februar, beim Inklusionsbeauftragten melden. mehr...

  • Seniorengymnastik in der Villa RiWa

    Die Gemeinwesenarbeit Kreuzmatt bietet in Zusammenarbeit mit dem DRK-Kreisverband Kehl immer montags von 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr im Dachgeschoss der Villa RiWa eine Seniorengymnastikgruppe an. mehr...

  • Abfuhr der Gelben Säcke bereits ab 6 Uhr morgens

    Weil die vom Landkreis für das Einsammeln der gelben Säcke beauftragte Firma zum Jahreswechsel ihre Touren umgestellt hat, kommt die Müllabfuhr in einigen Kehler Straßen zeitlich früher als gewohnt. mehr...

  • Sperrung der Jahnstraße

    Für Tiefbauarbeiten wird die Jahnstraße vor dem Anwesen mit der Hausnummer 29 von Donnerstag, 1. Februar, bis Freitag, 23. Februar, voll gesperrt. mehr...

  • Baumfällungen und -schnitte

    Wer Hecken oder Bäume auf seinem Privatgrundstück stehen hat, welche dringend zurückgeschnitten oder gefällt werden sollen, muss sich damit beeilen: Baumfällungen oder großzügige Pflegeschnitte dürfen nur noch bis Ende Februar ausgeführt werden. mehr...

  • Sperrung Weststraße

    Für die Sanierung der Fahrbahndecke muss ein Teil der Weststraße von Dienstag, 23. Januar, bis Donnerstag, 29. März, halbseitig gesperrt werden. mehr...

  • Mikrozensus-Befragung

    Im Rahmen des Mikrozensus werden 2018 50 000 Haushalte in Baden-Württemberg zur Wohnsituation und zur Mietbelastung befragt. Auch in Kehl werden Interviewer eingesetzt. mehr...

  • Sammlung von Problemstoffen

    Problemabfälle, Elektronikgeräte und Elektrokleingeräte aus privaten Haushalten können auch 2018 wieder an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet abgegeben werden. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de