Am Montag beginnen die Bauarbeiten: Der Glasbau vor der Villa Schmidt soll im Dezember fertig sein

Die Bauarbeiten für die Errichtung eines Glasbaus vor der Villa Schmidt werden am Montag beginnen; am Donnerstag (10. August) haben die am Bau Beteiligten den symbolischen ersten Spatenstich ausgeführt. Die Vorbereitungen für den Baubeginn sind angelaufen; auf der einstigen Terrasse wird gerade der Holzbelag entfernt. Die Fertigstellung des repräsentativen Baukörpers auf städtischem Grund ist für Dezember geplant.

Mitte April hatte der Aufbau des Zeltes über dem Fontänenfeld auf den Rheinterrassen begonnen, in dem derzeit ein Teil des Gastronomiebetriebs stattfindet. Parallel dazu hätte eigentlich dort, wo zuvor der Zeltbau mit den Spitzdächern gestanden hatte, mit der Errichtung eines mit dem Denkmalamt abgesprochenen Glasbaus begonnen werden sollen. Weil sich jedoch die Vertragsverhandlungen zwischen der Hoepfner-Brauerei, welche die Villa Schmidt seit 2006 von der Stadt gepachtet hat, und dem Gastronom Daniel Irion als Unterpächter in die Länge zogen, konnte der Zeitplan nicht eingehalten werden.

Spatenstich für den gläsernen Bau vor der Villa Schmidt (von links): Daniel Adam, Architekt Christian Castner, Holger Wunsch, Prokurist der Privatbrauerei Hoepfner, Jean-Claude Legentil für das Gastronomieunternehmen Irion, Baubürgermeister Harald Krapp, Louis Irion, Tragwerksplaner Jürgen Oelschlegel und Josef Weichinger von der Brauerei Hoepfner.zoom

Nachdem inzwischen alle offenen Fragen geklärt sind, konnte Baubürgermeister Harald Krapp am Donnerstag (10. August) die Baugenehmigung in Form des „Roten Punkts“ an Prokurist Holger Wunsch von der Hoepfner-Brauerei überreichen. Daniel Irion wurde dabei von seinem Sohn Louis Irion und dem für den Bereich Obernai verantwortlichen Geschäftsführer Jean-Claude Legentil vertreten.

Baubürgermeister Harald Krapp übergibt den Roten Punkt, also die Baugenehmigung für den Glasbau vor der Villa Schmidt, an Prokurist Holger Wunsch von der Privatbrauerei Hoepfner. Rechts im Bild Louis Irion, der Sohn des Villa-Pächters Daniel Irion und der Geschäftsführer des Bereichs Obernai im Gastronomie-Unternehmen Irion, Jean-Claude Legentil.zoom

Nachdem sich sowohl die denkmalgeschützte Villa Schmidt als auch das diese umgebende Gelände in städtischem Eigentum befinden, hatte Christian Castner, damals noch Architekt beim Gebäudemanagement der Stadt Kehl, die Vorplanung übernommen. Als inzwischen selbstständiger Architekt zeichnet er für die weitere Planung verantwortlich. Insgesamt werden vom Betreiber der Villa Schmidt etwa 600 000 Euro investiert. Der Pachtvertrag zwischen der Stadt und der Hoepfner-Brauerei wurde auf weitere 20 Jahre abgeschlossen, um beiden Vertragspartnern Sicherheit zu geben.

So soll der Glasbau vor der Villa Schmidt von Westen her aussehen.zoom
Perspektivisch dargestellt, sieht der neue Glaspavillon so aus.zoom

10.08.2017

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Interkulturelle Woche

    Kehl zeigt seine Vielfalt bei der Interkulturellen Woche von Freitag, 20. Oktober, bis Samstag, 28. Oktober. mehr...

  • Sperrung auf der Tramstrecke

    Wegen Wartungsarbeiten ist die Tramstrecke der Linien A und D von Samstag, 21. Oktober, bis Donnerstag, 26. Oktober, teilweise gesperrt. mehr...

  • Sperrung Radweg Kinzigallee

    Der Geh- und Radweg entlang der Kinzigallee im Bereich zwischen den Einmündungen zur Pfarrgasse und zum Kahllachweg ist bis Freitag, 10. November, voll gesperrt. mehr...

  • Sperrung „An der Fohlenweide“

    Für ein Querfeldeinrennen wird am Sonntag, 29. Oktober, die Zufahrt in die Straße „An der Fohlenweide“ aus Richtung Neudorfstraße vollständig gesperrt. mehr...

  • Sperrung Hubmattstraße

    Die Hubmattstraße wird zwischen den Einmündungen zur Rottstraße und zum Ruhesteinweg von Montag, 16. Oktober, bis Freitag, 22. Dezember, voll gesperrt. mehr...

  • Brennholzvergabe

    Wer für den kommenden Winter Brennholz benötigt, kann seinen Bedarf an Sterholz bis Dienstag, 24. Oktober, bei der Stadtverwaltung anmelden. mehr...

  • 15 neue Babysitter

    Wer einen Babysitter benötigt, hat künftig noch mehr Auswahl: 15 Mädchen und Frauen im Alter zwischen 15 und 40 Jahren haben an einem Babysitterkurs in der Villa RiWa teilgenommen. mehr...

  • Sperrung im „Mättel“

    Die Fahrbahn im Neubaugebiet „Mättel“ in Kehl-Marlen muss im Bereich zwischen dem Lindenweg und dem Eschenweg von Montag, 18. September, bis Sonntag, 29. Oktober, gesperrt werden. mehr...

  • Gemeindeverbindungsweg gesperrt

    Der Verbindungsweg zwischen Hohnhurst und Hesselhurst wird auf Höhe der Brücke über den Endinger Kanal von Montag, 11. September, bis Mittwoch, 31. Dezember, voll gesperrt. mehr...

  • Oberländerstraße weiterhin Einbahnstraße

    Die Einbahnregelung in der Oberländerstraße zwischen dem KT-Parkplatz und dem Anwesen mit der Hausnummer 3 bleibt noch bis Ende Januar 2018 bestehen. mehr...

  • Grenzkontrollen

    Die Grenzkontrollen auf der französischen Seite der Europabrücke werden noch mindestens bis zum 1. November 2017 andauern. mehr...

  • Programm-Mitmachtage.pdf (214 KB)

  • Flyer-Interkulturelle-Woche-2017.pdf (8047 KB)

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de