Richtfest für den Neubau der Kindertageseinrichtung Sundheim

Energieeffizient, komfortabel und viel Platz zum Toben und Spielen: Der Rohbau der Kindertageseinrichtung Sundheim steht, schon Ende April 2018 soll der Neubau von den ersten Kindern bezogen werden und dem bislang dreigruppigen Kindergarten Platz für sechs Gruppen bieten. Beim Richtfest am Freitagmorgen (4. August) hat OB Toni Vetrano gemeinsam mit Baubürgermeister Harald Krapp, Vertretern des Gemeinderats, Michael Heitzmann und Ines Caruso – dem Leiter des städtischen Gebäudemanagements und seiner Stellvertreterin –, Vertretern der beteiligten Handwerksfirmen sowie zahlreichen Kindern, Eltern und Erzieherinnen aus der Kindertageseinrichtung Sundheim den schnellen Fortschritt auf der Baustelle gefeiert und das Gebäude gemäß der Zimmererhandwerktradition eingeweiht.

„Der Stadt Kehl wünsch ich viel Glück, diese Kindertagesstätte ist ein Meisterstück“, riefen die Zimmermänner vom Dach herunter, bevor das erhobene Trinkglas heruntergeworfen wurde und – ganz dem Brauch entsprechend – auf dem Boden vor der Kindertageseinrichtung zerbrach.

OB Toni Vetrano bekommt von Wolfgang Müll von der Firma Holzbau Amann den Richtspruch überreicht.zoom

„Familien mit Kindern haben Vorrang in Kehl und bilden bei den Investitionen den Schwerpunkt schlechthin“, betonte OB Toni Vetrano bei seiner Begrüßungsrede. In diesen Bereich werde darum mehr Geld investiert, als beispielsweise der Eigenanteil ausmache, den die Stadt Kehl für den Bau der Tram zu tragen habe – und zwar inklusive Rheinbrücke und Fortsetzung bis zum Rathaus.
In den Neubau der Kindertageseinrichtung in Sundheim wird die Stadt bis zur Fertigstellung des Gebäudes 4,55 Millionen Euro investiert haben. Mit einer Nutzfläche von insgesamt knapp 1550 Quadratmetern wird die Kita dann zwei Krippengruppen mit 20 Kindern sowie vier Kindergartengruppen mit insgesamt maximal 100 Kindern Platz bieten.

Die Zimmermänner verkündeten den Richtspruch und warfen anschließend das Trinkglas auf den Boden, so dass die Scherben dem Gebäude Glück bringen können.zoom

Für einen angenehmen Wohnkomfort und um das Gebäude so energieeffizient wie möglich zu gestalten, wurde die künftige Kindertageseinrichtung als Passivhaus errichtet und besteht komplett aus Holz. Dadurch benötigt das Gebäude dank seiner guten Wärmedämmung knapp 75 Prozent weniger Heizwärme als ein durchschnittlicher Neubau. Außerdem nutzt das Passivhaus vorhandene Energiequellen – wie die Körperwärme einer Person oder Sonneneinstrahlung – und sorgt dadurch für ein gleichbleibend angenehmes Raumklima.
In den kommenden Monaten wird das Gebäude bezugsfertig gemacht und die gesamte Haustechnik mitsamt Heizungs- und Sanitäranlage sowie die Lüftung installiert. Auch die Außenfassade muss noch errichtet und die Fenster in die Wände eingelassen werden.

Der Rohbau der Kindertageseinrichtung Sundheim steht, schon Ende April 2018 werden die ersten Kinder einziehen können.zoom

Voraussichtlich im Dezember wird mit den Arbeiten für die Außenanlage der Kindertageseinrichtung begonnen: Direkt an das Gebäude soll sich der Außenbereich für die unter 3-Jährigen anschließen. Dort wird ein kleiner Spielplatz entstehen, auf dem die Kinder im Sandkasten mit Förmchen spielen, einen kleinen Hügel erklimmen und danach die Rutsche hinuntersausen, im Spielhaus ihren eigenen kleinen Haushalt führen oder auf einer Mini-Schaukel durch die Lüfte fliegen können.
Die restliche Freifläche soll den größeren Kindern ab drei Jahren zur Verfügung stehen. Ein Spielhügel mit Wasser-Matschanlage sowie zahlreiche Kletter- und Balanciermöglichkeiten werden zum ausgiebigen Toben und Spielen einladen. Auf einem gepflasterten Rundweg werden die Kleinen zudem auf Bobby-Cars und Kinderfahrrädern durch den Garten flitzen können.

04.08.2017

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Interkulturelle Woche

    Kehl zeigt seine Vielfalt bei der Interkulturellen Woche von Freitag, 20. Oktober, bis Samstag, 28. Oktober. mehr...

  • Sperrung auf der Tramstrecke

    Wegen Wartungsarbeiten ist die Tramstrecke der Linien A und D von Samstag, 21. Oktober, bis Donnerstag, 26. Oktober, teilweise gesperrt. mehr...

  • Sperrung Radweg Kinzigallee

    Der Geh- und Radweg entlang der Kinzigallee im Bereich zwischen den Einmündungen zur Pfarrgasse und zum Kahllachweg ist bis Freitag, 10. November, voll gesperrt. mehr...

  • Sperrung „An der Fohlenweide“

    Für ein Querfeldeinrennen wird am Sonntag, 29. Oktober, die Zufahrt in die Straße „An der Fohlenweide“ aus Richtung Neudorfstraße vollständig gesperrt. mehr...

  • Sperrung Hubmattstraße

    Die Hubmattstraße wird zwischen den Einmündungen zur Rottstraße und zum Ruhesteinweg von Montag, 16. Oktober, bis Freitag, 22. Dezember, voll gesperrt. mehr...

  • Brennholzvergabe

    Wer für den kommenden Winter Brennholz benötigt, kann seinen Bedarf an Sterholz bis Dienstag, 24. Oktober, bei der Stadtverwaltung anmelden. mehr...

  • 15 neue Babysitter

    Wer einen Babysitter benötigt, hat künftig noch mehr Auswahl: 15 Mädchen und Frauen im Alter zwischen 15 und 40 Jahren haben an einem Babysitterkurs in der Villa RiWa teilgenommen. mehr...

  • Sperrung im „Mättel“

    Die Fahrbahn im Neubaugebiet „Mättel“ in Kehl-Marlen muss im Bereich zwischen dem Lindenweg und dem Eschenweg von Montag, 18. September, bis Sonntag, 29. Oktober, gesperrt werden. mehr...

  • Gemeindeverbindungsweg gesperrt

    Der Verbindungsweg zwischen Hohnhurst und Hesselhurst wird auf Höhe der Brücke über den Endinger Kanal von Montag, 11. September, bis Mittwoch, 31. Dezember, voll gesperrt. mehr...

  • Oberländerstraße weiterhin Einbahnstraße

    Die Einbahnregelung in der Oberländerstraße zwischen dem KT-Parkplatz und dem Anwesen mit der Hausnummer 3 bleibt noch bis Ende Januar 2018 bestehen. mehr...

  • Grenzkontrollen

    Die Grenzkontrollen auf der französischen Seite der Europabrücke werden noch mindestens bis zum 1. November 2017 andauern. mehr...

  • Programm-Mitmachtage.pdf (214 KB)

  • Flyer-Interkulturelle-Woche-2017.pdf (8047 KB)

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de