Lkw verliert 100 Liter Dieselöl

Rund 100 Liter Dieselöl hat ein Lkw in Sundheim am Mittwoch (17. Mai) nach einem Unfall verloren. Die Feuerwehr Kehl war mit 20 Mann im Einsatz, um das ausgelaufene Öl aufzufangen. Sie pumpte den restlichen Dieselkraftstoff aus dem 800-Liter-Tank des Lkws ab, damit keine weitere Flüssigkeit austreten konnte

Beim Überfahren einer Schwelle in einer Torausfahrt hatte der Tank des 20-Tonners den Boden berührt, es entstand ein Leck. Dank des schnellen Einschreitens der Mitarbeiter der Firma in der Siemensstraße, auf deren Gelände sich der Unfall ereignete, konnte verhindert werden, dass das Dieselöl über einen Gully in die Kanalisation geriet: Sie schütteten sofort Bindemittel auf die ausgelaufene Flüssigkeit und konnten so eine weitere Ausbreitung stoppen.
Die Feuerwehrmänner, die mit vier Fahrzeugen vor Ort waren, gaben weiteres Bindemittel auf das Öl und fingen den noch aus dem Tank austretenden Diesel mit einem Behälter auf. Anschließend pumpten sie den Tank leer.

Ein Feuerwehrmann schüttet Bindemittel auf das ausgelaufene Öl auf der Straße.zoom
Die Feuerwehrmänner pumpen das restliche Öl aus dem Tank des Lkws.zoom

17.05.2017

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de