Betriebsführungsvertrag unterzeichnet: Die Tram kann vom Bahnhof bis Mitte Rhein rollen

Den 110 Seiten umfassenden Betriebsführungsvertrag für die grenzüberschreitende Tram haben am Dienstagnachmittag (18. April) der Präsident der Straßburger Verkehrsbetriebe CTS, Alain Fontanel, CTS-Direktor Jean-Philippe Lally und Harald Krapp, erster Beigeordneter der Stadt Kehl und Betriebsleiter der Technischen Dienste Kehl (TDK), in einem stehenden Tramzug an der Haltestelle Kehl Bahnhof unterzeichnet. Nachdem die Liniengenehmigung des Regierungspräsidiums bereits vorliegt, sind mit dieser Unterschrift die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass die Tram von der Haltestelle vor dem Kehler Bahnhof bis zur Mitte des Rheins fahren darf. Auf der Straßburger Rheinseite steht die Betriebsgenehmigung noch aus.

Es sei „ein besonderer Augenblick“ erklärte Harald Krapp, dass nach so langer Zeit der Moment gekommen sei, wo die Tram zwischen Straßburg und Kehl wieder rollen werde. Er spielte damit auf den Umstand an, dass es diese Verbindung Anfang des 20. Jahrhunderts schon einmal gegeben hatte. Der Vertrag sei in langen freundschaftlichen Gesprächen ausgehandelt worden – insgesamt hatten diese sich über nahezu drei Jahre hingezogen. „Ich freue mich sehr, dass wir heute diese Unterschriften leisten können.“

Harald Krapp, erster Beigeordneter der Stadt Kehl und Betriebsleiter der Technischen Dienste Kehl (TDK), CTS-Direktor Jean-Philippe Lally und der Präsident der Straßburger Verkehrsbetriebe CTS, Alain Fontanel  bei der Unterzeichnung des Vertrages. zoom

Alain Fontanel betonte die hohe symbolische Bedeutung der Vertragsunterzeichnung: Damit werde besiegelt, dass zum ersten Mal ein französisches Verkehrsunternehmen mit einer Straßenbahn ins Ausland fahre. Mit der Buslinie 21 habe die CTS mehr als fünf Jahrzehnte lang deutsches Terrain bedient, aber noch nirgendwo fahre eine französische Straßenbahn über eine Staatsgrenze.
Der CTS-Präsident wies darauf hin, dass zwar auf Kehler Seite die Liniengenehmigung für die Tram bereits vorliege, diese aber für den Abschnitt zwischen der Haltestelle Aristide-Briand und der Rheinmitte noch ausstehe. Man werde die Genehmigung von der Präfektur aber noch vor dem 29. April, also dem Tag, an dem die grenzüberschreitende Tram ihren offiziellen Betrieb aufnimmt, erhalten, äußerte er sich zuversichtlich.
Am Samstag, 29. und Sonntag, 30. April, wird die Inbetriebnahme der Verlängerung der Tramlinie D mit einem großen Fest für die Bürgerinnen und Bürger von beiden Rheinseiten gefeiert. Die Tram fährt dabei etwa alle sieben Minuten über den Rhein; die Fahrt auf der gesamten Tramlinie D ist kostenlos. Das komplette Festprogramm findet sich unter www.kehl.de/stadt/tram/index.php.

18.04.2017

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte von französischen Familien und hier Kontakte von deutschen Familien.

Termine

  • Sperrungen für Tramfest

    Für das Tramfest sind von Freitag, 28. April, bis Montag, 1. Mai, einige Sperrungen erforderlich. mehr...

  • Deutsch-französischer Fußballmarathon zur Trameröffnung

    Hobbykicker und Ballsportbegeisterte von beiden Seiten des Rheins können beim Eröffnungsfest der Tram am Samstag, 29. April, und Sonntag, 30. April, ihr fußballerisches Talent unter Beweis stellen. Die Straßburger und die Kehler Stadtverwaltung sowie der Verein „Pelpass Asso“ veranstalten für die Festbesucher einen zwei Tage andauernden Fußballmarathon. mehr...

  • Sperrungen für Filmdreh

    Für den Film „Über die Grenze 2“ wird an den nächsten Abenden und in den Nächten an verschiedenen Stellen gedreht. Dafür sind Sperrungen notwendig. mehr...

  • Ausstellung mit historischen Trambildern

    18 historische Bilder von der Tram zwischen Straßburg und Kehl sind noch bis Freitag, 5. Mai, in der Hauptstelle der Sparkasse Hanauerland zu sehen sein. mehr...

  • Sperrungen an der B 28

    Im Abschnitt der Hauptstraße zwischen der Gewerbestraße und der Einmündung in die B 28 ist der westliche Gehweg noch bis Freitag, 12. Mai, gesperrt. Ebenso ist der Parallelweg zur B 28 im Bereich zwischen der Schulstraße und der Kinzigstraße noch bis Freitag, 24. Mai, abgeriegelt. mehr...

  • UFO-Ausstellung

    Die erste UFO-Ausstellung des Jahres mit dem Titel „Mein Abfall, meine Verantwortung“ ist ab Samstag, 29. April, im Rheinvorland zu sehen. mehr...

  • Sperrung Stichstraße

    Die von der Gewerbestraße abzweigende Stichstraße (Höhe Elektro Bader) wird von Dienstag, 2. Mai, bis Mittwoch, 10. Mai, gesperrt. mehr...

  • Sperrung in Querbach

    Die Hinterfeldstraße in Querbach ist im Bereich des Rathauses und des Anwesens mit der Hausnummer 1 am Montag, 1. Mai, voll gesperrt. mehr...

  • Stolpersteinverlegung

    Der Künstler Gunter Demnig wird am Dienstag, 2. Mai, 18 neue Stolpersteine in der Kehler Innenstadt verlegen. Kehlerinnen und Kehler sind eingeladen, an der Stolpersteinverlegung und der Gedenkveranstaltung teilzunehmen. Einige Straßen müssen kurzzeitig abgeriegelt werden. mehr...

  • Teilsperrungen B 28 und Hauptstraße

    Weil Fahrbahnmarkierungen aufgetragen werden, kommt es auf der B 28 und in der Hauptstraße noch bis Donnerstag, 4. Mai, zu Teilsperrungen der Fahrbahn. mehr...

  • Tanzcafé für Senioren

    Der Arbeitskreis Demenz Kehl lädt am Donnerstag, 4. Mai, von 14.30 bis 16.30 Uhr zum nächsten Tanzcafé für ältere Menschen mit und ohne Demenz ins „Seniorenzentrum Hanauerland“, Hauptstraße 1a in Rheinau-Freistett, ein. mehr...

  • Vorverkauf von Freibad-Saisonkarten

    Wer sich schon einmal eine Saisonkarte für die Freibäder in Auenheim und Kehl sichern will, kann dies ab Donnerstag, 20. April, tun. Der Badebetrieb beginnt in Auenheim am Dienstag, 2. Mai, und in Kehl am Montag, 8. Mai. mehr...

  • Fahrradtour in den Mai

    Die Kehler Gästeführerin Brigitte Michel begleitet radelbegeisterte Gäste auf einer grenzüberschreitenden Fahrradtour über den Rhein in den Mai. Dabei erzählt sie spannende Geschichten über die wechselvolle, deutsch-französische Geschichte der Orte am Oberrhein oder über die Rheinbegradigung im 19. Jahrhundert. mehr...

  • Offenlage

    Die River Dock GmbH beantragt beim Landratsamt Ortenaukreis den Neubau einer Landebrücke für zwei Fahrgastkabinenschiffe am Rheinufer in Kehl. Der Antrag liegt vom 21. April bis zum 20. Mai öffentlich aus und kann hier heruntergeladen werden. mehr...

  • Kartierungen für Natura-2000-Schutzgebiete beginnen

    Biologen werden das Flora-Fauna-Habitat-Gebiet (FFH-Gebiet) „Rheinniederung Wittenweier bis Kehl“ sowie das Vogelschutzgebiet „Rheinniederung Nonnenweier bis Kehl“ in den nächsten Monaten untersuchen und die Lebensräume der dort vorhandenen Arten kartieren. Auch Privatgrundstücke müssen die Kartierer dazu betreten. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de