Hallenbad kann zur nächsten Wintersaison nicht mehr öffnen

Das mehr als 50 Jahre alte Dach des Kehler Hallenbades ist schwer beschädigt: In die Dämmung ist – wie bereits im August berichtet – Wasser eingedrungen, was dazu führt, dass die Siporexplatten permanent eine zusätzliche Last tragen müssen. Damit Schwimmerinnen und Schwimmer ihrem Sport und Badevergnügen während des Winters in Sicherheit nachgehen können, hat das städtische Gebäudemanagement im September ein Netz anbringen lassen, das eventuell herabfallende Deckenteile auffängt. Mit dieser Sicherheitsmaßnahme kann die laufende Badesaison wie gewohnt bis zu ihrem planmäßigen Ende am 23. April weiterlaufen. Danach muss das Hallenbad jedoch auf unbestimmte Zeit geschlossen bleiben.

Durch den Winter und die damit verbundenen Frostaufbrüche sowie die Schneelasten, die auf die Siporexplatten gedrückt haben, hat sich der Zustand des Daches weiter verschlechtert. Um sich ein genaues Bild von den vermuteten Rissen in den Platten machen zu können, müsste das Dach geöffnet werden, hat der Leiter des Gebäudemanagements, Michael Heitzmann, den Gemeinderat am Mittwochabend (15. März) informiert. Sicher ist, dass weiteres Wasser in das Dach eingedrungen ist und auf der Dachfläche stehendes Wasser nicht mehr abfließt.
Der Tragwerksplaner hat nach Abstimmung mit dem Prüfstatiker auf Anfrage des Gebäudemanagements vor wenigen Tagen mitgeteilt, dass aus seiner Sicht, der Badebetrieb in der nächsten Wintersaison nicht mehr aufrechterhalten werden kann. Das Netz, das Deckenteile bis zu einem Gewicht von 25 Kilogramm auffangen kann, reiche dann zur Sicherung nicht mehr aus. Durch das in der Hallenbadluft enthaltene Chlorgas korrodieren die Stahlarmierungen in den Trägern der Decke deutlich schneller als das in anderen Hallen der Fall ist.

Das Dach des Hallenbades ist im August vergangenen Jahres geöffnet worden, um es auf Schäden untersuchen zu können. Dabei wurde festgestellt, dass Wasser in die Dämmung eingedrungen war.zoom

Keine Sicherheitsbedenken hat der Statiker bis zum Ende der Hallenbadsaison am 23. April: „Ich kann Ihnen mitteilen, dass gegen den Betrieb des Bades bis zu dem genannten Datum keine Einwände bestehen!“ bestätigte der Statiker am 16. März auf erneute Nachfrage von Michael Heitzmann.
Die Verwaltung wird im Mai 2017 eine Vorlage in den Gemeinderat einbringen, in der die aktuelle Situation der Bäder aufgezeigt wird. Außerdem sollen dem Rat mögliche Schritte auf dem Weg zu einer Bäderkonzeption aufgezeigt werden.

Um die Schwimmer vor eventuell herabfallenden Deckenteilen zu schützen, wurde im September ein Netz unter der Decke des Hallenbades gespannt. Die Sicherheit der Schwimmer ist dadurch bis zum Ende der Hallenbadsaison am 23. April gewährleistet.zoom

16.03.2017

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte von französischen Familien und hier Kontakte von deutschen Familien.

Termine

  • Workshop Hanauer Museum

    Bei einem Workshop im Hanauer Museum lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Dienstag, 27. Juni, um 18 Uhr alte Handschriften zu entziffern. mehr...

  • Ehrenamtliche Helfer für Schwimmkurs gesucht

    Für einen Anfängerschwimmkurs für Flüchtlinge im Auenheimer Freibad suchen die Integrationsbeauftragten der Stadt Kehl noch ehrenamtliche Helfer. mehr...

  • Stadtteilfest Kehl Dorf

    Das Nachbarschaftsnetz und die Gemeinwesenarbeit Kehl-Dorf laden am Samstag, 1. Juli, zum Stadtteilfest in die Schutterstraße 86 ein. mehr...

  • Jugendgemeinderat

    Der Jugendgemeinderat versammelt sich am Montag, 26. Juni, zu seiner achten öffentlichen Sitzung im Rathaus. mehr...

  • Sperrung Oberdorfstraße

    Die Oberdorfstraße ist zwischen den Anwesen mit den Hausnummern 14 und 16 von Mittwoch, 21. Juni, bis Mittwoch, 5. Juli, gesperrt. mehr...

  • Neue Ausgabe des Kehler Familienkalenders „Klatsch“

    Der Kehler Familien-Kalender „Klatsch“ liegt wieder aus und kann kostenlos mitgenommen werden. mehr...

  • Autoversteigerung

    Ein ausrangiertes Auto aus dem Fuhrpark des Betriebshofes kann noch bis Mittwoch, 28. Juni, ersteigert werden. mehr...

  • Hochwasser-gefahrenkarten

    Die aktuellen Hochwassergefahrenkarten für die Gebiete rund um die Kinzig und ihre Nebengewässer sowie die Bereiche im Umfeld der Gewässer Schutter/Unditz und Elz können online eingesehen werden. mehr...

  • Vorübergehende Einschränkungen bei der Straßenreinigung

    Weil krankheitsbedingte Ausfälle mit der Urlaubssaison zusammenfallen, kann es bei der Straßenreinigung zu Rückständen kommen. mehr...

  • Gästeführung

    Auf welche Art und Weise die Brücken das Leben der Menschen in Kehl beeinflusst haben und welche strategische Bedeutung sie hatten, erzählt Gästeführer Klaus Gras bei einer rund zweistündigen Tour am Mittwoch, 5. Juli. mehr...

  • Babysitterkurs

    Im Frauen- und Mütterzentrum wenden startet am Dienstag, 27. Juni, ein Babysitterkurs für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren. mehr...

  • Fundsachenversteigerung

    122 Fundsachen werden ab Donnerstag, 29. Juni, um 19 Uhr in einer Online-Auktion versteigert. Die Gegenstände können schon jetzt online begutachten werden. mehr...

  • Teilsperrung der Straße „Am Alten Sportplatz“

    Die Straße „Am Alten Sportplatz“ muss zwischen den Einmündungen Kniebisstraße und Hahnengasse von Montag, 27. März, bis Freitag, 28. Juli, gesperrt werden. mehr...

  • Oberländerstraße wird zur Einbahnstraße

    Für Arbeiten auf dem Baugrundstück „Residenz Kinzighöfe“ muss die Einbahnregelung in der Oberländerstraße zwischen dem KT-Parkplatz und dem Anwesen mit der Hausnummer 3 verlängert werden. mehr...

  • Betreuung in Sommerferien

    Alle Kehler Kindergärten bieten Eltern in den Sommerferien wieder die Möglichkeit, von der Ferienbetreuung Gebrauch zu machen. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de