Letzte Vorkehrungen für Wiederaufbau der Granitstele „transversal“

Im Bereich der Mittelinsel der B 28 auf Höhe der Bundespolizei werden diese Woche die letzten Vorkehrungen für den Wiederaufbau der zwölf Meter hohen Granitstele "transversal" getroffen. Von ihrem ursprünglichen Platz auf Höhe des Bahnhofs hatte das Kunstwerk des Freiburger Künstlers Jochen Kitzbihler für die geplante Haltestelle der grenzüberschreitenden Tramlinie D bereits im März 2016 weichen müssen. Die Granitblöcke sind seither zwischengelagert.

Anfang März wurde am neuen Standort auf dem Mittelstreifen der B 28 bereits ein großer Mast errichtet, der die Granitstele stabilisieren soll. In der Woche von Montag, 13. März, bis Freitag, 17. März, sollen nun ein Gerüst und ein Kran für den Wiederaufbau aufgestellt werden. Am Donnerstag, 16. März, werden voraussichtlich die Granitblöcke verladen, aus denen das Kunstwerk besteht, und am darauffolgenden Freitag wird die Grundplatte für die Stele hergestellt. Über das Wochenende härtet die Grundplatte aus, damit am Montag, 20. März, die ersten Granitblöcke aufeinander gesetzt werden können.

Am Dienstagmorgen, 14. März, wird das Gerüst für die Wiedererrichtung der Granitstelle aufgebaut.zoom

Das Kunstwerk „transversal“ besteht aus insgesamt 24 Granitblöcken, welche aus Steinbrüchen in den Vogesen und dem Schwarzwald stammen. Jeder Block wiegt 3,3 Tonnen. In einem komplizierten Verfahren müssen die Granitplatten beim Wiederaufbau versetzt aufeinander gesetzt werden. Die Arbeiten dauern rund einen Monat, bis voraussichtlich Mittwoch, 12. April. Von Montag, 13. März, bis 12. April ist deshalb die Links-Abbiegespur der B 28 hinter der Europabrücke aus Richtung Frankreich kommend gesperrt.

Info:
Die Umsetzung des Kunstwerks kostet insgesamt rund 100 000 Euro. Das Urheberrecht schützt Kunstwerke vor Veränderungen ihrer Erscheinung durch den Eigentümer. Dazu zählt auch der Kontext des Werks, im Falle von „transversal“ also der Standort unmittelbar an der Grenze, der für die deutsch-französische Freundschaft steht. (§ 14 UrhG: „Der Urheber hat das Recht, eine Entstellung oder eine andere Beeinträchtigung seines Werkes zu verbieten, die geeignet ist, seine berechtigten geistigen oder persönlichen Interessen am Werk zu gefährden.“)

Die Granitstele an ihrem alten Standort auf dem Mittelstreifen der B 28 auf Höhe des Bahnhofs. Dort, wo auf dem Foto Rasen zu sehen ist, liegen heute die Tramschienen. Rundherum wird geplastert, geschliffen und asphaltiert, damit beim Tram-Eröffnungsfest am letzten April-Wochenende die ersten Fahrgäste mit der Straßenbahn zur neuen Haltestelle auf Höhe des Kehler Bahnhofs fahren können.zoom

13.03.2017

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte von französischen Familien und hier Kontakte von deutschen Familien.

Termine

  • Workshop Hanauer Museum

    Bei einem Workshop im Hanauer Museum lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Dienstag, 27. Juni, um 18 Uhr alte Handschriften zu entziffern. mehr...

  • Ehrenamtliche Helfer für Schwimmkurs gesucht

    Für einen Anfängerschwimmkurs für Flüchtlinge im Auenheimer Freibad suchen die Integrationsbeauftragten der Stadt Kehl noch ehrenamtliche Helfer. mehr...

  • Stadtteilfest Kehl Dorf

    Das Nachbarschaftsnetz und die Gemeinwesenarbeit Kehl-Dorf laden am Samstag, 1. Juli, zum Stadtteilfest in die Schutterstraße 86 ein. mehr...

  • Jugendgemeinderat

    Der Jugendgemeinderat versammelt sich am Montag, 26. Juni, zu seiner achten öffentlichen Sitzung im Rathaus. mehr...

  • Sperrung Oberdorfstraße

    Die Oberdorfstraße ist zwischen den Anwesen mit den Hausnummern 14 und 16 von Mittwoch, 21. Juni, bis Mittwoch, 5. Juli, gesperrt. mehr...

  • Neue Ausgabe des Kehler Familienkalenders „Klatsch“

    Der Kehler Familien-Kalender „Klatsch“ liegt wieder aus und kann kostenlos mitgenommen werden. mehr...

  • Autoversteigerung

    Ein ausrangiertes Auto aus dem Fuhrpark des Betriebshofes kann noch bis Mittwoch, 28. Juni, ersteigert werden. mehr...

  • Hochwasser-gefahrenkarten

    Die aktuellen Hochwassergefahrenkarten für die Gebiete rund um die Kinzig und ihre Nebengewässer sowie die Bereiche im Umfeld der Gewässer Schutter/Unditz und Elz können online eingesehen werden. mehr...

  • Vorübergehende Einschränkungen bei der Straßenreinigung

    Weil krankheitsbedingte Ausfälle mit der Urlaubssaison zusammenfallen, kann es bei der Straßenreinigung zu Rückständen kommen. mehr...

  • Gästeführung

    Auf welche Art und Weise die Brücken das Leben der Menschen in Kehl beeinflusst haben und welche strategische Bedeutung sie hatten, erzählt Gästeführer Klaus Gras bei einer rund zweistündigen Tour am Mittwoch, 5. Juli. mehr...

  • Babysitterkurs

    Im Frauen- und Mütterzentrum wenden startet am Dienstag, 27. Juni, ein Babysitterkurs für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren. mehr...

  • Fundsachenversteigerung

    122 Fundsachen werden ab Donnerstag, 29. Juni, um 19 Uhr in einer Online-Auktion versteigert. Die Gegenstände können schon jetzt online begutachten werden. mehr...

  • Teilsperrung der Straße „Am Alten Sportplatz“

    Die Straße „Am Alten Sportplatz“ muss zwischen den Einmündungen Kniebisstraße und Hahnengasse von Montag, 27. März, bis Freitag, 28. Juli, gesperrt werden. mehr...

  • Oberländerstraße wird zur Einbahnstraße

    Für Arbeiten auf dem Baugrundstück „Residenz Kinzighöfe“ muss die Einbahnregelung in der Oberländerstraße zwischen dem KT-Parkplatz und dem Anwesen mit der Hausnummer 3 verlängert werden. mehr...

  • Betreuung in Sommerferien

    Alle Kehler Kindergärten bieten Eltern in den Sommerferien wieder die Möglichkeit, von der Ferienbetreuung Gebrauch zu machen. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de