Rheinbrücke hält auch sechs Tramzügen problemlos stand

In der Realität kommt diese Situation nicht vor: Sechs Tramzüge stehen am Mittwoch auf den beiden Gleisen auf der Rheinbrücke in zwei Dreierreihen und nehmen damit die komplette Länge der Brücke ein. Wie schon die Citadelle-Brücke am Dienstag besteht auch die Rheinbrücke die Belastungstests mit Bravour: Alle Messwerte liegen im grünen Bereich.

Am Mittwochvormittag ist viel los um die neue Trambrücke über den Rhein, dem Herzstück der grenzüberschreitenden Straßenbahnlinie D, die aus Straßburg nach Kehl verlängert wird. Bei bestem Wetter unterqueren Lastschiffe auf dem Rhein die Brücke, Schwäne treiben mit der Strömung dahin, über dem Bauwerk mit den beiden Doppelbögen kreisen Möwen in Scharen. Über die nur wenige Meter flussaufwärts liegende Europabrücke rattern Autos und Lkw, im Minutentakt kontrolliert die französische Polizei dort Fahrzeuge. Flussabwärts queren TGV und S-Bahnen den Rhein über die Eisenbahnbrücke. Und auf der neuen Trambrücke fahren Straßenbahnen ohne Fahrgäste hin- und her, welche die Brückenkonstruktion einem Belastungstest unterziehen.

Sechs Straßenbahnen stehen gleichzeitig auf der Trambrücke über dem Rhein.zoom

Ab dem 29. und 30. April, dem Wochenende, an dem das grenzüberschreitende Tramprojekt mit einem großen Bürgerfest eröffnet wird, fahren im Regelbetrieb maximal zwei Straßenbahnen gleichzeitig über die zweigleisige Rheinbrücke. Am Mittwoch um 11 Uhr sind es jedoch gleich sechs vollständige Straßenbahnen des Typs Citadis aus dem Fuhrpark der Straßburger Verkehrsbetriebe CTS, die neben- und hintereinander auf der Brücke angehalten haben. Die Fotografen auf der Europabrücke haben Mühe, alle sechs Bahnen auf einem Foto zu vereinen, da diese die gesamte Länge der Brücke vom französischen bis zum deutschen Rheinufer ausfüllen.
Der Citadis-Zug mit der Seriennummer 2020 ist, wie schon am Dienstag während der Belastungstests auf der Citadelle-Brücke in Straßburg, mit großen Wassersäcken mit einem Gesamtgewicht von zehn Tonnen beladen. Dies entspricht einer Fahrgastdichte von etwa sechs Personen pro Quadratmeter. Damit wird eine mit Passagieren besetzte Straßenbahn simuliert. Bereits um 7.30 Uhr haben die Tests begonnen, bei denen die CTS Tramzüge in verschiedenen Konstellationen auf die Brücke schickt und damit Stabilität und Tragfähigkeit prüft. Mal fahren zwei, mal drei, dann vier Triebzüge in Schrittgeschwindigkeit auf das Bauwerk.

Zwei Straßenbahnen warten auf deutscher Seite zwischen dem Kehler Bahnhof und der Trambrücke auf ihren Einsatz.zoom

Vier Tramzüge, jeweils zwei hintereinander auf dem gleichen Gleis, waren auf der französischen Seite positioniert, die übrigen zwei Straßenbahnen standen auf Kehler Gemarkung zwischen Brücke und Bahnhof für die Tests bereit. An mehreren Messstationen, auf und unter der Brücke an der Uferböschung, wird überprüft, ob die Konstruktion den extremen Belastungen standhält. Die Durchbiegung der Brücke darf das gesetzlich vorgeschriebene Maximum von wenigen Zentimetern nicht überschreiten. Neben den statischen Testläufen sowohl auf der deutschen wie auch der französischen Brückenhälfte wird am Mittwoch auch eine dynamische Probe mit der mit zehn Tonnen Wasser beladenen Tram absolviert. Dabei zeigt sich, dass sich die Brücke auch bei einem Bremsmanöver einer mit Passagieren besetzten Tram nicht bewegt.

Hintereinander aufgestellt, nehmen die sechs Citadis-Triebzüge die gesamte Länge der Trambrücke ein.zoom

Es herrscht eine konzentrierte Atmosphäre unter den beteiligten CTS-Mitarbeitern. Als kurz nach 11 Uhr auch mit sechs Straßenbahnen auf der Brücke alle Messwerte im grünen Bereich liegen, macht sich eine gelöste Stimmung breit. In der Mitte der Brücke posieren die Mitarbeiter vor den Straßenbahnen für die Fotografen auf der benachbarten Europabrücke, darunter Journalisten, CTS-Personal sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger.
Am Samstag, 29. April, wird diese neue Verbindung erstmals Passagiere zwischen den Endhaltestellen Aristide Briand in Straßburg sowie dem Kehler Bahnhof befördern. Ende 2018 wird die Tram voraussichtlich bis vor das Kehler Rathaus fahren.

 
 
 
 

15.02.2017

 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

  • Interkulturelle Woche

    Kehl zeigt seine Vielfalt bei der Interkulturellen Woche von Freitag, 20. Oktober, bis Samstag, 28. Oktober. mehr...

  • Streik der CTS am Freitag

    Auf der Tramlinie D werden die Züge am Freitag, 20. Oktober, nur alle 20 bis 30 Minuten zwischen den Stationen Kehl Bahnhof und Poteries verkehren. Zudem werden alle Busse und Tramzüge im gesamten CTS-Verkehrsnetz an diesem Tag nur zwischen 6 und 20 Uhr fahren. mehr...

  • Sperrung auf der Tramstrecke

    Wegen Wartungsarbeiten ist die Tramstrecke der Linien A und D von Samstag, 21. Oktober, bis Donnerstag, 26. Oktober, teilweise gesperrt. mehr...

  • Verlängerte Öffnungszeiten

    Die Rathäuser in der Kernstadt sowie das Standesamt haben ihre Öffnungszeiten verlängert: Bürgerinnen und Bürger können sich bereits ab 8 Uhr morgens und auch während der Mittagszeit dorthin wenden. mehr...

  • Repair-Café

    Wer ein defektes Elektrogerät, ein Kleidungsstück mit einer aufgerissenen Naht oder einen anderen reparaturbedürftigen Gegenstand hat, ist am Samstag, 21. Oktober, zum Kehler Repair-Café in die Wilhelmschule eingeladen. mehr...

  • Sperrung Radweg Kinzigallee

    Der Geh- und Radweg entlang der Kinzigallee im Bereich zwischen den Einmündungen zur Pfarrgasse und zum Kahllachweg ist bis Freitag, 10. November, voll gesperrt. mehr...

  • Sperrung „An der Fohlenweide“

    Für ein Querfeldeinrennen wird am Sonntag, 29. Oktober, die Zufahrt in die Straße „An der Fohlenweide“ aus Richtung Neudorfstraße vollständig gesperrt. mehr...

  • Sperrung Hubmattstraße

    Die Hubmattstraße wird zwischen den Einmündungen zur Rottstraße und zum Ruhesteinweg von Montag, 16. Oktober, bis Freitag, 22. Dezember, voll gesperrt. mehr...

  • Brennholzvergabe

    Wer für den kommenden Winter Brennholz benötigt, kann seinen Bedarf an Sterholz bis Dienstag, 24. Oktober, bei der Stadtverwaltung anmelden. mehr...

  • 15 neue Babysitter

    Wer einen Babysitter benötigt, hat künftig noch mehr Auswahl: 15 Mädchen und Frauen im Alter zwischen 15 und 40 Jahren haben an einem Babysitterkurs in der Villa RiWa teilgenommen. mehr...

  • Sperrung im „Mättel“

    Die Fahrbahn im Neubaugebiet „Mättel“ in Kehl-Marlen muss im Bereich zwischen dem Lindenweg und dem Eschenweg von Montag, 18. September, bis Sonntag, 29. Oktober, gesperrt werden. mehr...

  • Oberländerstraße weiterhin Einbahnstraße

    Die Einbahnregelung in der Oberländerstraße zwischen dem KT-Parkplatz und dem Anwesen mit der Hausnummer 3 bleibt noch bis Ende Januar 2018 bestehen. mehr...

  • Fahrbahnsperrung in Kork

    Am Lummertskeller in Kork muss die Fahrbahn vor dem Gebäude mit der Hausnummer 26 vom 9. bis 20. Oktober voll gesperrt werden. mehr...

  • Gemeindeverbindungsweg gesperrt

    Der Verbindungsweg zwischen Hohnhurst und Hesselhurst wird auf Höhe der Brücke über den Endinger Kanal von Montag, 11. September, bis Mittwoch, 31. Dezember, voll gesperrt. mehr...

  • Vollsperrung auf der L 98

    Für die letzte Bauphase des Knotens L 98/Gottswaldstraße bei Schutterwald-Langhurst muss die L 98 von Montag, 16. Oktober, bis Freitag, 20. Oktober, zwischen der Anschlussstelle Offenburg und Hohnhurst für den Verkehr voll gesperrt werden. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de