Dolmetscher-Pool Kehl/Hanauerland

 
Logo Dolmetscher-Pool

Was ist der Dolmetscher-Pool?

Der Dolmetscher-Pool hilft, Sprachbarrieren in Kindergärten, Schulen und Beratungsstellen zu überwinden und Menschen mit Migrationshintergrund zu unterstützen. Ehrenamtlich tätige Dolmetscherinnen und Dolmetscher, die für ihre Tätigkeit eine Aufwandsentschädigung erhalten, überbrücken sprachliche und kulturelle Hindernisse. Eltern, die noch nicht ausreichend deutsch sprechen, wird die Möglichkeit geboten, sich im Interesse ihrer Kinder einzubringen und Gespräche mit Erzieherinnen und Erziehern, Lehrerinnen und Lehrern sowie Beratungsstellen in Anspruch zu nehmen. 

Dolmetscher
Dolmetscher

Die sprachlichen Hürden sind für einen Teil der Menschen mit Migrationshintergrund zu hoch, um eine funktionierende Zusammenarbeit mit den genannten Einrichtungen zu gewährleisten. Die Dolmetschertätigkeit wird dann oftmals auf die eigenen Kinder übertragen, die dadurch ungewollten Belastungen ausgesetzt werden. Man stelle sich beispielsweise ein Elterngespräch in der Schule vor, in dem es um das Verhalten eines Kindes geht, das gleichzeitig die Übersetzung liefern muss. Dass hier Handlungsbedarf besteht, wurde im Kehler Netzwerk Integration erörtert, welches seitdem den Dolmetscher-Pool in Kehl aufbaut.

Das Netzwerk Integration ist ein Arbeitskreis zur Vernetzung und zum Austausch für alle Vereine, Institutionen oder Einrichtungen sowie andere Bürgerinnen und Bürger, die sich mit der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund in Kehl beschäftigen. Das Netzwerk besteht aus dem türkisch-islamischen Verein (Ditib) Kehl, dem afrikanischen Kulturverein Kehl, dem kroatischen Kulturverein, dem Jugendmigrationsdienst, der Migrationsberatung, Experten mit Migrationshintergrund, Interparla, der VHS Offenburg, dem Schulamt Offenburg, dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, der Fördergesellschaft der Handwerkskammer Freiburg, der Stadt Kehl mit der Gemeinwesenarbeit Kreuzmatt und dem Deutschen Roten Kreuz Kehl.

Der Dolmetscherpool wird finanziell unterstützt durch das Netzwerk für Bildungspartner und durch die Bürgerstiftung Kehl.

Netzwerk für Bildungspartner
Bürgerstiftung Kehl
 

Sie möchten ehrenamtliche/r Dolmetscher/in werden?

  • Sie sprechen Deutsch und eine weitere Sprache?
  • Sie möchten sich ehrenamtlich für Menschen mit Migrationshintergrund einsetzen?
  • Sie sind zuverlässig, verschwiegen und geduldig?

Wir bieten Ihnen:

  • eine Schulung an zwei Schulungstagen
  • eine Aufwandsentschädigung von 15 Euro pro Dolmetschereinsatz
  • regelmäßige Austausch- und Coachingtreffen
  • die Vermittlung der Dolmetschertermine
  • fachliche Unterstützung

Was Sie als Dolmetscher/in leisten:

  • Die Dolmetschergespräche finden in Kindergärten, Schulen und Beratungsstellen statt.
  • Dadurch helfen Sie, Sprachbarrieren abzubauen und Kontakte zu den Einrichtungen zu intensivieren.
  • Sie motivieren Menschen mit Migrationshintergrund zur Partizipation und zum Erlernen der deutschen Sprache.

Sie haben Interesse?

Dann wenden Sie sich an:

Stadt Kehl
Gemeinwesenarbeit Kreuzmatt
Claudia Mündel
Richard-Wagner-Straße 5
77694 Kehl
Tel.: 07851 958690
Fax: 07851 958692
c.muendel@stadt-kehl.de

Sie suchen eine/n Dolmetscher/in?

  • Kindergärten, Schulen und Beratungsstellen können die ehrenamtliche Dolmetschertätigkeit in Anspruch nehmen.
  • Wenn Sie zu einem Termin, einem Gespräch oder einer Beratung eine/n Dolmetscher/in hinzubitten möchten, nehmen Sie Kontakt zu Claudia Mündel von der GWA Kreuzmatt auf.
  • Dort geben Sie die benötigte Sprache, den Anlass des Gesprächs und den genauen Termin an, damit ein/e Dolmetscher/in an Sie vermittelt werden kann.
  • Die Dolmetschertätigkeit ist für Ihre Einrichtung kostenlos. Umlandgemeinden können den Dolmetscher-Pool auf eigene Kosten (15 Euro/Einsatz) nutzen.
  • Ein/e Dolmetscher/in unterliegt der Schweigepflicht, die Gesprächsinhalte werden also vertraulich behandelt.

Ansprechpartnerin:

Stadt Kehl
Gemeinwesenarbeit Kreuzmatt
Claudia Mündel
Richard-Wagner-Straße 5
77694 Kehl
Tel.: 07851 958690
Fax: 07851 958692
c.muendel@stadt-kehl.de

Anmeldung für Institutionen

 
Logo
 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte von französischen Familien und hier Kontakte von deutschen Familien.

Termine

  • Radtour durch den Korker Wald

    Wer nach der Arbeit gerne noch in die Pedale treten und gleichzeitig einen Beitrag zum Klimaschutz leisten möchte, hat am Dienstag, 23. Mai, Gelegenheit dazu. Förster Markus Gutmann erklärt interessierten Radelfans, wie die naturnahe Ökosystempflege im Korker Wald funktioniert. mehr...

  • Wochenmarkt verlegt

    Weil am Wochenende der Kehler Messdi stattfindet, wird der Markt am Freitag, 26. Mai, vom Marktplatz in die Jahnstraße verlegt. mehr...

  • Bewerbung für ein FSJ

    Jugendliche, die sich beruflich orientieren und gleichzeitig sozial engagieren möchten, können sich noch bis zum 15. Juni bei der Stadt Kehl für ein Freiwilliges Soziales Jahr bewerben. mehr...

  • Abstimmung für Kehler Projekte

    Mit zwei Projekten ist Kehl im Wettbewerb „Leuchttürme der Bürgerbeteiligung“ des Staatsanzeigers Baden-Württemberg vertreten. Noch bis 15. Juli können Bürgerinnen und Bürger online ihre Stimme für ihr Lieblingsprojekt abgeben - und Kehl so vielleicht zum Sieg verhelfen. mehr...

  • Gästeführung entlang der Tramstrecke

    Was es entlang der neuen Tramstrecke zwischen Kehl und Straßburg alles zu entdecken gibt, zeigt Gästeführer Klaus Gras den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einer Tour am Freitag, 2. Juni. mehr...

  • Poetry Slam Workshop

    Kreativität und Lust am Schreiben sind gefragt: Das Jugendzentrum Kehl bietet an zwei Samstag, 3. und 10. Juni, jeweils von 14 bis 17 Uhr einen Poetry Slam Workshop für Jugendliche an. Geleitet wird der Workshop von Slam-Profi Philipp Nihil aus Freiburg. Anmeldungen sind ab sofort möglich. mehr...

  • Freibäder in Kehl und Auenheim sind geöffnet

    Schwimmer, die ihre Bahnen gerne unter freiem Himmel ziehen, haben dazu in beiden Freibädern wieder Gelegenheit. mehr...

  • Sperrungen an der B 28

    Ein Teil des westlichen Gehwegs in der Hauptstraße ist noch bis Freitag, 12. Mai, gesperrt. Ebenso ist der Parallelwegs zur B 28 im Bereich zwischen der Schulstraße und der Kinzigstraße bis Freitag, 24. Mai, abgeriegelt. mehr...

  • Sperrung in der Fort-Bose-Straße

    Für einen Wohnhausumbau ist die Fort-Bose-Straße vor dem Anwesen mit der Hausnummer 3 noch bis Freitag, 9. Juni, voll gesperrt. mehr...

  • Kartierungen für Natura-2000-Schutzgebiete

    Biologen werden das Flora-Fauna-Habitat-Gebiet (FFH-Gebiet) „Rheinniederung Wittenweier bis Kehl“ sowie das Vogelschutzgebiet „Rheinniederung Nonnenweier bis Kehl“ in den nächsten Monaten kartieren. mehr...

  • Oberländerstraße wird zur Einbahnstraße

    Für Arbeiten auf dem Baugrundstück „Residenz Kinzighöfe“ muss die Einbahnregelung in der Oberländerstraße zwischen dem KT-Parkplatz und dem Anwesen mit der Hausnummer 3 verlängert werden. mehr...

  • Schulstraße gesperrt

    Die Schulstraße ist im Bereich der Parkplätze neben dem Ates Hotel noch bis Freitag, 16. Juni, voll gesperrt. Grund dafür ist die Straßenerneuerung. mehr...

  • UFO-Ausstellung

    Die erste UFO-Ausstellung des Jahres mit dem Titel „Mein Abfall, meine Verantwortung“ ist ab Samstag, 29. April, im Rheinvorland zu sehen. mehr...

  • Teilsperrung der Straße „Am Alten Sportplatz“

    Die Straße „Am Alten Sportplatz“ muss zwischen den Einmündungen Kniebisstraße und Hahnengasse von Montag, 27. März, bis Freitag, 28. Juli, gesperrt werden. mehr...

  • Betreuung in Sommerferien

    Alle Kehler Kindergärten bieten Eltern in den Sommerferien wieder die Möglichkeit, von der Ferienbetreuung Gebrauch zu machen. mehr...

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de