Der Radweg zu den Forts - Piste des Forts

Entlang der „Piste des Forts“ können Radfahrer auf 85 Kilometern in die Geschichte der Region eintauchen und gleichzeitig eine abwechslungsreiche Landschaft bestaunen. An Wiesen und Kanälen entlang, durch Wälder und Ortschaften, führt die deutsch-französische Route zu insgesamt 19 Festungen, davon 16 auf französischer und 3 auf deutscher Seite. Manche von ihnen sind noch gut erhalten, von anderen sind lediglich ein paar Steine übrig. Und dennoch, die Tour bietet sehr viel, egal ob man sie in kleinen Etappen oder in einem Stück abfährt. Der Radweg führt auf Kehler Seite durch Auenheim, Neumühl und Sundheim, dann im Süden über den Rhein, an Illkirch vorbei und entlang des Breusch-Kanals, des Rhein-Marne Kanals sowie des Rhein-Rhône Kanals, sozusagen einmal um Straßburg herum, bis man ganz im Norden an der Wantzenau angelangt ist und nach dem Robertsauer Wald wieder zurück über die Passerelle nach Kehl einbiegt.

Flyer zur Piste des Forts

Luftaufnahme vom Fort Blumenthal in Auenheim
 

Flüchtlingshilfe Kehl

Daten und Fakten zum Thema Flüchtlinge in Kehl sowie Informationen für ehrenamtliche Helfer sind auf der Internetpräsenz www.fluechtlingshilfe.kehl.de zusammengestellt.

Familienbörse

Wer Familien von der anderen Rheinseite kennenlernen möchte, findet hier Kontakte.

Termine

 
 

Stadtverwaltung Kehl · Hauptstraße 85 · 77694 Kehl · Tel.: 07851 88-0 · Fax: 07851 88-1102 · info@stadt-kehl.de